Gewürze, Gewürzmischungen und Schlemmen bei WildWeb. Die besten Gewürzmischunge, Kochrezepte, Chilies, Curris im Web.

Start Gewürze Mischungen Rezepte Kräuter Rezeptindex Geschichte Gästebuch Impressum
Kräuterbutter Thai-Küche Vadouvan Paprika Marinaden

Spagetti Bolognese




Das ist das Kultessen schlechthin. Rezepte gibt's wie Sand am Meer. Dennoch möchte ich meine Version ebenfalls kund tun. Ich denke, dass ein hoher Anteil an frischem Gemüse das Gericht erst recht wirklich GUT macht. Desweiteren empfehle ich, meine Gewürzmischung für Sauce Bolognese zu verwenden. Sie kitzelt das Beste aus der Kultspeise.

Vegetarier ersetzen übrigens einfach das Fleisch durch klein gehackte Pilze (vor allem Austernpilze haben eine passende Konsistenz). Das Hackfleisch (in diesem Rezept ein Gemisch aus Rind und Schwein) kann auch ohne weiteres durch Reh oder Hirschfleisch ersetzt werden. Probiert es aus.

  • 400 gr. gemischtes Hackfleisch
  • 3 Möhren, geschält
  • 1 Stange Lauch, geputzt und gewaschen
  • 3 Dosen Tomaten in Stückchen (a 400 gr.)
  • 200 gr. Champignons
  • 1/2 L. Fleischbrühe
  • 1 Glas Orangensaft
  • 1-2 EL Zucker
  • 80 ml. Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Rezept Gewürzmischung für Sauce Bolognese
  • Salz und Pfeffer

Das Gemüse und die Pilze sehr fein würfeln oder im Blitzhacker kleinhacken.

In einem Topf ein halbes Glas Wasser erhitzen. Das Hackfleisch hineingeben und umrühren. Aufkochen. Dieser Trick verhindert das bekannte Klumpen des Fleischs beim Anbraten. Langsam verdunstet das Wasser und das Fleisch ist danach vollkommen klumpenfrei.

Das Öl zugeben und das Hackfleisch anbraten bis es leicht gebräunt ist. Gemüse- und Pilzwürfelchen zugeben und 10 Minuten mit braten. Das Tomatenmark in den Topf geben und kurz anrösten. (Röstet man es zu lange, verliert es seine rote Färbung).

Die Tomaten zugeben, ebenso die Fleischbrühe, den Zucker und den Orangensaft. Alles mindestens anderthalb Stunden bei kleinster Hitze köcheln lassen.

Erst am Ende der Garzeit die Gewürzmischung für Sauce Bolognese in den Topf geben. Kurz ziehen lassen. (Merke: wenn es in der Küche gut duftet, bedeutet das, dass die flüchtigen Aromen der Kräuter nicht mehr im Topf sind. Und das wollen wir ja verhindern!)

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spagetti bissfest kochen. Das Gericht mit geriebenem Parmesan, Grana Padano oder Pecorino servieren.

Dieses Gericht verwendet recht viel Olivenöl. Es nimmt die Aromen der gewürze und Kräuter besonders gut auf und gibt der Speise einen unvergleichlichen Kick.

Start Gewürze Mischungen Rezepte Kräuter Rezeptindex Geschichte Gästebuch Impressum
Kräuterbutter Thai-Küche Vadouvan Paprika Marinaden